Pflegetipps



Kontrollieren & Sortieren

Vor dem ersten Gebrauch sollten Sie fabrikneue Wäschestücke kontrollieren und anschließend bei normaler Temperatur lt. Pflegeetikett waschen. Dadurch erhöhen Sie die Lebensdauer Ihrer neuen Wäsche und verhindern neben einem zu hohen Wareneinsprung auch die Fleckempfindlichkeit neuer Ware. Aus diesem Grund, aber auch aus Umweltschutz- und Verträglichkeitsaspekten, liefern wir unsere Wäschestücke ungemangelt aus. Wichtig: Die Wäsche unbedingt aufschütteln und nicht im gefalteten Zustand in die Waschtrommel geben. Bitte keine Teile waschen, wenn Sie trotz ständiger Kontrollen unsererseits, einen Web- oder Verarbeitungsfehler feststellen. In diesem Fall setzen Sie sich bitte unter +49 7333/804-860 oder reklamations@waeschekrone.de mit uns in Verbindung – wir lösen das Problem!
Weiß- und Buntwäsche bitte sortieren und immer separat waschen.

Pflegesymbole

Beachten Sie bitte unbedingt die vorgegebenen Pflegesymbole. Die in den Waschsymbolen angegebenen Gradzahlen sind Höchsttemperaturen, die nicht überschritten werden dürfen.

Beladung von Waschmaschine und Trockner

Um ein bestmögliches Waschergebnis zu erzielen, ist es wichtig, dass Sie die Trommel nicht überladen. Die Wäsche soll in der Trommel locker fallen können. Überladung führt zu erhöhter Knitterbildung, Vergrauung und vorzeitigem Verschleiß, insbesondere der Saumkanten. Bitte beachten Sie hierbei die Angaben Ihres Maschinenherstellers. Wäsche nicht über längere Zeit in der Waschmaschine und im Trockner liegen lassen.

Vorbehandlung zur Fleckentfernung

Geben Sie ein wenig flüssige Gallseife auf den angefeuchteten Fleck oder die Schmutzstelle – ca. 10 Minuten einwirken lassen. Anschließend bei der empfohlenen Waschtemperatur und unter Zugabe von Waschmittel und Fleckensalz waschen.

Farbige Wäsche

Verwenden Sie bei farbiger Wäsche bitte immer Waschmittel ohne optische Aufheller. Optische Aufheller sind in allen Vollwaschmitteln, aber auch in vielen Buntwaschmitteln enthalten. Sie halten weiße Wäsche strahlend weiß, während sie bei bunter Wäsche Farbüberlagerungen verursachen, die irreparabel sind. Dunkle Farben separat waschen.

Frottierwäsche

Bei Frottierwäsche ist produktionsbedingt ein Wareneinsprung bis zu 15% möglich. Die Schlingen bei neuer Frottierwäsche sind noch nicht gefestigt und können sehr leicht heraus gezogen werden. Erst durch das Waschen werden sie in das Grundgewebe eingeschlossen. Fäden, die durch Hängenbleiben gezogen wurden, können Sie problemlos abschneiden; bitte keinesfalls daran ziehen, da sonst die Gewebestruktur zerstört wird.
Gehen Sie mit Weichspülern bitte äußerst sparsam um. Durch zu hohe Dosierung wird die Saugfähigkeit stark beeinträchtigt.

Bettwaren

Um ein Kopfkissen oder eine Bettdecke zu waschen oder zu trocknen, sollte die Trommel ein Fassungsvermögen von mindestens 10 kg haben. Wichtig: keinen Weichspüler verwenden. Beim Trocknen geben Sie bitte 2 Tennisbälle mit in die Trommel, dadurch werden die Bettwaren beim Trocknen aufgeschüttelt. Bitte wählen Sie eine niedrige Trockentemperatur. Wir empfehlen: Geben Sie Ihre Bettwaren in eine gewerbliche Wäscherei.

Beschichtete und fleckabweisende Tischwäsche für den Innen- und Außenbereich

Bitte Flecken sofort mit feuchtem Tuch abtupfen. Bei stärkeren Flecken die Decke mit Feinwaschmittel im Schonwaschgang behandeln (siehe jeweilige Pflegesymbole). Beim Waschen und Trocknen die Trommel nicht überladen, um die Faltenbildung zu reduzieren. Die fleckabweisenden Eigenschaften werden durch Bügeln bzw. Mangeln (Stufe 1) auf der linken Seite reaktiviert. Um evtl. Stockflecken zu vermeiden, die Ware nicht über Nacht im Freien liegen lassen und nicht feucht zusammen legen.
Bei zu langer intensiver Sonneneinstrahlung kann die Farbe, trotz hoher Lichtechtheit, verblassen.

Zu guter Letzt

Spürbar Qualität – ein Slogan, der verpflichtet! Deshalb nehmen wir in unser Sortiment nur Artikel auf, die unseren hohen Qualitätsansprüchen genügen und ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis haben. Sollten Sie trotzdem Mängel feststellen, sagen Sie uns dies bitte. Wir sichern Ihnen eine schnelle und unkomplizierte Bearbeitung zu.

Symbole für die Pflegebehandlung von Textilien

Waschen

Die Zahlen im Waschbottich entsprechen den maximalen Waschtemperaturen, die nicht überschritten werden dürfen. Der Balken unterhalb des Waschbottichs verlangt nach einer (mechanisch) milderen Behandlung (Schonwaschgang). Er kennzeichnet Waschzyklen, die sich zum Beispiel für pflegeleichte und mechanisch empfindliche Artikel eignen.

Normalwaschgang (Bsp.: 30°C)

Schonwaschgang (Bsp.: 30°C)

Handwäsche

Nicht waschen

Bleichen

Chlor- und Sauerstoffbleiche zulässig

nur Sauerstoffbleiche zulässig/keine Chlorbleiche

nicht bleichen

Tumblertrocknung

Trocknen mit normaler thermischer Beanspruchung

Trocknen mit reduzierter thermischer Beanspruchung

Trocknen im Tumbler nicht möglich

Bügeln

heiß bügeln

mäßig heiß bügeln

nicht heiß bügeln Vorsicht beim Bügeln mit Dampf

nicht bügeln

Textilpflege

Die Buchstaben sind für den Chemischreiniger bestimmt. Sie geben einen Hinweis auf die in Frage kommenden Lösemittel. Der Balken unterhalb des Kreises verlangt bei der Reinigung nach einer Beschränkung der mechanischen Beanspruchung, der Feuchtigkeitszugabe und/oder der Temperatur.

keine Chemischreinigung möglich

Reinigung mit Perchlorethylen und Kohlenwasserstoffen möglich

schonende Reinigung mit Perchlorethylen und Kohlenwasserstoffen möglich

Reinigung mit Kohlenwasserstoffen möglich